Diese Europanorm ist Pflicht für jeden Inverkehrbringer von Fassadenwerbung welche mit  Aluminium oder Stahl-Konstruktionen etc. gefertigt sind.

Auftraggeber sollten dieses sehr ernst nehmen.

Das „Gesetz zur Anpassung des Bauproduktengesetzes und weiterer Rechtsvorschriften an die Verordnung (EU) Nr. 305/2011 zur Festlegung harmonisierter Bedingungen für die Vermarktung von Bauprodukten “ regelt dieses klar und zeigt die Rechtsfolgen bei Nichtbeachtung auf.